Open the window man and smell the peach blossom

Seitdem der asselige Winter endlich rum ist, fängt die Berliner Flora an aufzublühen. Das heißt für die Bienen, dass es endlich Futter gibt! Zwar kriegen die Kolleginnen nicht die von den Eels besungene „Peach Blossom“, jedenfalls weiß ich nichts davon. Dafür hat sich in unserem Garten gerade eine andere prächtige Futterquelle aufgetan: Ein in voller Blüte stehender Zwetschgenbaum!

Als Doktorand weiß ich Einladungen zu schätzen, die mit einem Imbiss einhergehen. Den Bienen scheint es da nicht anders zu gehen, sind halt schlau die Mädels. Die ersten Sammlerinnen haben das frisch eröffnete Buffet schon gefunden und machen sich an den Blüten zu schaffen.

2013-04-28 Biene-am-Zwetschgenbaum

2013-04-28 Biene-am-Zwetschgenbaum2

Ich vermute mal die kommen von unserem Dach. Dort hat mein Nachbar zwei Völker untergebracht, und es ist noch Platz für meine künftigen Stöcke. Abgesehen von einigen Hummeln und der einen oder anderen Biene war noch nicht viel Flugbetrieb zu sehen. Wahrscheinlich muss sich die Botschaft vom „free lunch“ erst im Stock herumsprechen. Wenn man sich den Baum so anschaut, wartet da noch ein riesiger Haufen Pollen und Nektar auf hungrige Insektenmägen.

2013-04-28 16.54.05 zwetschgenbaum

Und im Herbst gibts Zwetschgenkuchen mit Streuseln. Geile Sache!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s