Pestizide schwächen Immunsystem der Bienen

Bienen müssen sich einer Vielzahl von Krankheitserregern erwehren, darunter sind wie bei uns Menschen einige fiese Viren. Solange unser Immunsystem intakt ist, sind die meisten der täglich auf uns einprasselnden Viren kein Problem. Ist unsere Abwehr aber bereits geschwächt, dann haben die Erreger leichtes Spiel. Folglich sterben die meisten Todesopfer der Immunschwächekrankheit AIDS an Sekundärinfekten, denen das durch das HI-Virus angegriffene Immunsystem nichts mehr entgegenzusetzen hat.

Ganz ähnlich läuft das auch bei den Bienen. Ein gesunder Bienenstock wird mit allerlei Erregern fertig, wehe aber wenn die Abwehrkräfte geschwächt sind! Von den Varroamilben weiß man bereits, dass ihr Blutsaugen gar nicht mal den größten Schaden im Volk anrichtet, sondern die Viren die sie dabei übertragen. Für die berüchtigten Neonicotinoide, eine Gruppe relativ neuartiger systemisch wirkender Pestizide, hat nun eine Forschergruppe herausgefunden, dass sie die Immunabwehr von Honigbienen stark beeinträchtigen kann.

In der frei erhältlichen Studie von Gennaro Di Prisco et al. beschreiben die Autoren, wie sie Bienenvölker mit realistischen Clothianidin-Mengen belastet haben. Clothianidin ist eines der drei Neonicotinoide, die von der EU-Kommission vorübergehend aus dem Verkehr gezogen wurden. Mit dieser sublethalen, also nicht-tödlichen Dosis des Pestizids konfrontiert, zeigten sich die Bienen deutlich abwehrgeschwächt. Sichtbar wurde dies zunächst an einem Gen, das für das Immunsystem wichtig ist und unter dem Pestizid-Einfluss eine ungewöhnliche Aktivität zeigte. So konnte gezeigt werden, dass Clothianidin unmittelbar auf das Immunsystem Einfluss nimmt.

Um zu zeigen welche realen Folgen dieser Einfluss hatte, beobachteten die Forscher Bienenstöcke, in denen das Flügeldeformationsvirus vorkam. Normalerweise stellt das für gesunde Bienenvölker kein Problem dar. Unter dem Einfluss des Pestizids hingegen breitete sich das Virus rasch aus.

Die Studie kommt gerade rechtzeitig, denn noch läuft in Brüssel der Machtkampf der Kommission mit den Pestizidherstellern. Bayer und Syngenta verklagen aktuell die Kommission, und sie behaupten dass der wissenschaftliche Kenntnisstand für ein Verbot der Neonicotinoide nicht ausreiche. Ein Erfolg der Anti-Pestizid-Koalition ist deshalb keineswegs sicher, obwohl zahlreiche Studien die Gefährlichkeit der systemischen Mittel aufzeigen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s